Skip to main content

Best of 2020: Kundengeschichten

23-04-2021 7 min read

Zu Beginn des neuen Jahres ist es an der Zeit, zurückzublicken auf das, was wir im Jahr 2020 trotz aller Widrigkeiten erreichen konnten und daraus Ziele für die Zukunft zu formulieren. Während zahlreicher virtueller Events haben unsere Kunden ihre Geschichten und Erfahrungen mit den neuen Herausforderungen geteilt und wie sie Finanz- und Treasuryprozesse trotzdem abwickeln konnten, oft aus dem Home Office heraus. Lassen Sie sich durch die folgenden Berichte inspirieren, wie sich Prozesse weiter optimieren und digitalisieren lassen, um auch in Zukunft für Herausforderungen gewappnet zu sein.
 

Procure to Pay

HILTI: Digitale Bearbeitung von Kreditorenrechnungen in der Cloud
HILTI, der marktführende Werkzeughersteller mit über 30.000 Mitarbeitern in 120 Ländern, setzt auf die cloud-basierte Lösung Serrala Alevate AP für die Digitalisierung und Harmonisierung des Rechnungsmanagements im Unternehmen. Ziel ist es, damit die bisher sehr unterschiedlichen Prozesse im Unternehmen zu standardisieren, Kreditorenprozesse einfacher an sich ändernde rechtliche Anforderungen anzupassen und mehr Effizienz und Transparenz zu erreichen. In einem Webinar berichtet HILTI über die eigene Zielsetzung und das aktuelle Projekt.

GNS: Accounts Payable integriert in SAP verarbeiten
Durch eine automatisierte Erfassung und Verarbeitung von Eingangsrechnungen konnte das Unternehmen GNS seine Abläufe beschleunigen. Die dafür eingesetzte Lösung FS² AccountsPayable punktet mit vollständiger SAP Integration. Dank bis zu 80 % Prozessautomatisierung können Mitarbeiter entlastet und die Lieferantenzufriedenheit gestärkt werden.

Erfolgreich, sicher, integriertDie Stadtwerke Düsseldorf haben alle Zahlungsprozesse in einem System zentralisiert und automatisiert.
Michael Inden, Leiter der Finanzen des Versorgungsunternehmens, über mehr Sicherheit im Zahlungsverkehr, 98% automatische Zuordnungsquoten von Kontoauszügen, und warum sich die Stadtwerke wieder für Serrala entscheiden würden.

Erfolgsgeschichte: Deutsche Bahn digitalisiert die Kreditorenbuchhaltung
Als internationaler Konzern erhält das Logistikunternehmen Deutsche Bahn AG jedes Jahr insgesamt rund 12 Millionen Rechnungen von über 100.000 Lieferanten. Das entspricht rund sechs Güterwaggons voll Papierbelegen. Die Bearbeitung der Eingangsrechnungen war bisher ein zeitaufwändiger, manueller Prozess. Mit FS² AccountsPayable konnte das Unternehmen den Rechnungsprozess automatisieren und standardisieren.
 

Order to Cash

Receivables as a Service – Bechtle nutzt automatisierte Avisverarbeitung
Bechtle erhält zahlreiche Zahlungsavise und Dateien von Zahlungsdienstleistern wie PayPal, die zuvor manuell bearbeitet werden mussten. 95 % automatisierte Verarbeitung erreicht Bechtle nun mit dem Receivables as a Services von Serrala in einigen Regionen. Wie die cloud-basierten Services auf Basis der SmartEye-Technologie funktionieren, erfahren Sie in der Webinaraufzeichnung.

Case Study: NetCologne automatisiert die Kontoauszugsverarbeitung
Direkt nach dem Go-Live mit der SAP-integrierten Lösung FS² AutoBank erreichte NetCologne eine Automatisierungsrate von 93 % für die Kontoauszüge. Durch die automatische Nutzung aller Informationen der Kontoauszüge konnten Zahlungseingänge schneller zugeordnet und die Zufriedenheit der Kunden erhöht werden.

Intersport optimiert Kreditmanagement – integriert in SAP
Intersport schaffte es durch die Harmonisierung und Automatisierung der Debitorenprozesse, Abläufe zu beschleunigen, mehr Transparenz im Kreditmanagement zu erreichen und das Volumen von Forderungsausfällen zu reduzieren.

Erfahren Sie in dieser Webinaraufzeichnung, wie die Sportunternehmensgruppe dazu die in SAP vollständig integrierte Lösung FS² Credit eingesetzt hat.

Uvex: Optimierte Verarbeitung von Zahlungen, Kontoauszügen und Avisen
Der erfolgreiche Mittelständer optimiert seine Zahlungseingangsverarbeitung, indem er manuelle Prozesse automatisiert und digital steuert. Das Ergebnis: Deutlich mehr Effizienz bei der Zuordnung von Kundenzahlungen zu offenen Posten sowie in der Verarbeitung von Avisen und Kontoauszügen.
 

Treasury 

Case Study: R.STAHL optimiert Treasury-Prozesse – integriert in SAP
Durch die Integration mehrerer Serrala Lösungen in einer einheitlichen SAP-Umgebung optimiert R.STAHL Prozesse in Cash, Liquidity, Treasury, und Payments.


Kundengesprächsrunde

Cash is King – auch im Home Office? Finanzchefs diskutieren über die Auswirkungen von Corona
Welche Maßnahmen helfen, um Zahlungseingänge zu beschleunigen und die Liquidität sicherzustellen? Wie kann man das Working Capital optimieren? Wie bearbeitet man Papierrechnungen aus dem Home Office und stellt sichere Verbindungen zur Bank her? Welche weiteren Herausforderungen stellen sich im Finanzbereich und welche Lösungsmöglichkeiten gibt es? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der hier aufgezeichneten Gesprächsrunde mit Roland Mittermeier, Head of Finance & Legal bei Sortimo International GmbH und Philipp Öhler, VP Treasury, Tax, Assurance & Risk Assessment, R. STAHL AG.

 

Kontaktieren Sie uns!

Don’t miss out!

Serrala optimizes the Universe of Payments 
for organizations that seek efficient cash visibility and secure financial processes.