Akkurate Rechnungsverarbeitung

Serrala bietet mit der FS2 AccountsPayable Software eine moderne Lösung, die Bearbeitungsgeschwindigkeit, Datenqualität, Transparenz bei der Rechnungseingangsverarbeitung und insgesamt die Effizienz deutlich steigert. So können Unternehmen die Bearbeitungskosten ihrer Lieferantenrechnungen nachhaltig senken.

Die Lösung ersetzt manuelle Prozesse durch einen vollständig zentralisierten und standardisierten, digitalen Prozess, der zudem den Überblick über den Lebenszyklus einer Rechnung stark verbessert – vom Moment der Erfassung, über die Bearbeitung, bis hin zur Buchung. FS2 AccountsPayable bietet flexible und intelligente Funktionalitäten für die Erfassung sowohl von manuellen als auch elektronischen Rechnungen (XML, EDI, Portal). Ein optionales B2B Vendor Portal ermöglicht Ihren Lieferanten, selbstständig Rechnungen im Portal zu erstellen oder hochzuladen, was die Bearbeitung weiter beschleunigt und die Kommunikation mit Ihren Lieferanten vereinfacht. 

FS2 AccountsPayable ist vollständig in Ihre SAP ERP Umgebung integrierbar – sowohl bei SAP S/4HANA als auch bei bestehenden SAP-Systemen wie ECC. Durch die direkte Integration in Ihr SAP-System lässt sich die Lösung vergleichsweise schnell und einfach implementieren. Die Lösung ist skalierbar und wird aktuell von zahlreichen Fortune 100 Unternehmen genutzt, um jedes Jahr Millionen von Rechnungen über zahlreiche Standorte und Geschäftsmodelle hinweg zu bearbeiten. Unternehmen mit mehreren Enterprise Resource Planning Systems können diese Lösung als globalen Rechnungs-Hub nutzen und somit von einheitlichen unternehmensweiten Prozessen und einem zentralen Überblick in Echtzeit profitieren.

Highlights und Vorteile von FS² AccountsPayable

  • Vollständige Integration in SAP S/4HANA sowie Vorgängersysteme wie ECC
  • FS2 Analytics für Business Intelligence Reporting
  • Fiori Apps für eine moderne Benutzerführung
  • Schnellere, genauere Rechnungserfassung
  • Reduzierung der Bearbeitungskosten pro Rechnung um 40–60% 
  • Weniger Zeit nötig für die Bearbeitung von Lieferantenanfragen und Klärungsfälle
  • Verbesserte Lieferantenbeziehungen
  • Bessere Nutzung von Skonti
  • Konfigurierbare Dashboards und Berichte zur Messung der Effizienz der Rechnungseingangsverarbeitung
  • Steigerung der operativen Produktivität um 40–80%