Whitepaper: Compliance in O2C

Geschäftsintegrität: Über die Kundenkreditrisiken hinausblicken

Veröffentlicht im Rahmen des NACMs "Business Credit Magazine", Juni 2018

Ganzheitlicher Ansatz: Wie Sie sich vor Risiken in Ihrer Debitorenbuchhaltung schützen können

Kreditmanager befassen sich traditionell mit dem Kreditrisiko, dem ihr Geschäft ausgesetzt ist, indem sie Informationen von internen und externen Quellen, wie z.B. Ratingagenturen, einholen, um Kreditwürdigkeit zu ermitteln und angemessene Kreditlimits festzulegen. In einem zunehmend globalisierten Geschäftsumfeld sind Unternehmen jedoch nicht nur mit einem sehr unterschiedlichen Zahlungsverhalten und Kreditrisiken konfrontiert, sondern müssen auch auf Compliance-Risiken, Betrugsbekämpfung und Antikorruption achten.

End-to-End-Automatisierung: Nutzung von High-Tech-Lösungen zur Vermeidung von Eintrittsstellen für Risiken

Ohne Automatisierung ist es fast unmöglich, alle Maßnahmen zu implementieren und durchzusetzen, um Ihre Anfälligkeit für AR-bezogene Probleme zu reduzieren. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Automatisierung manueller Prozesse im Order-to-Cash-Zyklus mit modernen Technologien unerlässlich ist, um die Sicherheit zu erhöhen, menschliche Fehler zu vermeiden, Transparenz, Qualität und Geschwindigkeit in Ihre Prozesse einzubringen und die Integrität Ihres gesamten Unternehmens zu erhöhen.

Im Allgemeinen wird die Digitalisierung die Art und Weise verändern, wie Kreditmanager und Debitorenbuchhalter mit Kunden arbeiten und interagieren und interne Prozesse organisieren.

Laden Sie unser kostenloses Whitepaper "Compliance in O2C" herunter.

Viel Spaß beim Lesen,

Ihr Serrala Team
 

Zur Ressource

 

** Ihr Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen