Direkt zum Inhalt

Serrala Best of Branchenexperten 2021

Serrala

20-12-2021 15m read

Die Erkenntnisse von globalen Experten zeigen eine Verschiebung der strategischen Ziele und Prioritäten im Finanzbereich   

Im vergangenen Jahr befragte Serrala eine Reihe von Branchenexperten, wie es den Unternehmen ein Jahr nach dem Ausbruch der weltweiten Pandemie ergangen ist. Die Ergebnisse zeigen, dass viele Unternehmen zwar immer noch Auswirkungen spüren, aber mittlerweile zur Normalität zurückkehren.   

Von der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung über den Zahlungsverkehr bis hin zum Kredit- und Forderungsmanagement deckten die Experten die wichtigsten Strategien auf, mit denen Führungskräfte aus dem Finanzbereich die Krise souverän gemeistert haben. Im Folgenden finden Sie eine Zusammenstellung der interessantesten Ergebnisse aus dem vergangenen Jahr. 

 

Aufbau einer Cash Excellence Kultur zur Verbesserung des Cash-Forecastings

74%Jakob Rüden von McKinsey und Paul Nicolson von EuroFinance erklärten, dass die Krise die Bedeutung von Liquiditätsprognosen drastisch erhöht hat. Tatsächlich gaben drei Viertel (74 %) der Treasury-Fachleute an, dass sie sich während der Krise stärker auf das Cash-Forcasting konzentriert haben, und 54 % planen, dem Cash-Forecasting in Zukunft Priorität einzuräumen. Um die Genauigkeit von Prognosen zu gewährleisten, müssen Unternehmen jedoch eine Kultur der Cash Excellence aufbauen, die sich über die Finanzabteilung hinaus auf alle Bereiche des Unternehmens erstreckt. Laut Rüden beginnt dies bei den CFOs, die sicherstellen sollten, dass jeder - von der Produktion bis zum Vertrieb - versteht, wie er einen Beitrag leisten kann. So könnten kapitalkräftige Unternehmen ihren Lieferanten beispielsweise eine frühzeitige Zahlung im Austausch gegen Skonto anbieten. Auf diese Weise kann das Unternehmen seine Liquidität effektiv nutzen, um seine Lieferkette zu stärken. CFOs sollten Dashboards und KPIs verwenden, um allen Geschäftsbereichen zu vermitteln, wie sich ihre Leistung auf die Liquidität des Unternehmens auswirkt, und sie gleichzeitig motivieren, eine konsequente Cash Excellence aufrechtzuerhalten.     

Wachstumsorientierung zur Beschleunigung der digitalen Transformation

Christian Schätz, CFO von Microsoft Deutschland, gab Einblicke in die Entwicklung seines Unternehmens zu einer vollständig digitalen, cloudbasierten Finanzorganisation. 

Best of 2021

Laut Schätz bestand ein wichtiger Teil der "One Finance"-Strategie von Microsoft darin, Microsoft Azure für den Aufbau einer einheitlichen Daten- und Berichtsplattform zu nutzen, um eine einzige Quelle für die Finanzinformationen im gesamten Unternehmen zu schaffen. Jetzt sind alle Finanzdaten des globalen Unternehmens online. Die Daten sind immer up-to-date, so dass jeder im Unternehmen die für die Entscheidungsfindung erforderlichen Informationen jederzeit zur Verfügung hat. Die Plattform ermöglicht auch den Einsatz von ML- und KI-Technologien für weiterführende Analysen, die Vorhersagen für die Zukunft treffen, Empfehlungen generieren und die Automatisierung beschleunigen. Auf die Frage, warum Führungskräfte aus dem Finanzbereich jetzt mit der digitalen Transformation beginnen sollten, antwortete Schätz, dass eine wachstumsorientierte Denkweise von entscheidender Bedeutung ist, denn "das Geschäft verändert sich in einem viel schnelleren Tempo als in der Vergangenheit. Wir müssen die richtigen Tools nutzen, um vorne dabei zu sein."

3 Prioritäten in der GBS-Organisation: Prozessoptimierung, Automatisierung und Datenanalyse

Bild 2Naomi Secor vom Shared Services and Outsourcing Network (SSON) gab einen Überblick über die neuesten Untersuchungen zu Global Business Services (GBS) Unternehmen. Die Daten von SSON zeigen, dass kurzfristig gesehen die Digitalisierung der GBS-Abläufe und das Kostenmanagement weiterhin hohe Priorität haben. Langfristig ist jedoch geplant, über die reine Bearbeitung von Transaktionen hinaus mehr wertschöpfende Dienstleistungen anzubieten. Mehr als die Hälfte (61 %) der GBS-Organisationen nannten das End-to-End-Prozessmanagement als eine der obersten Prioritäten für die Zukunft. Um dies zu erreichen, will sich Secor weiterhin auf Prozess-Exzellenz fokussieren, den Grad der Prozessautomatisierung erhöhen und Kompetenzen im Bereich der Datenanalyse weiterentwickeln. Mit diesem umfassenden Prozessoptimierungsansatz können sich GBS-Mitarbeiter auf wertschöpfendere Aufgaben konzentrieren, was die Arbeitsplatzattraktivität erhöht und so dafür sorgt, dass Back-Office-Stellen auch zukünftig für Bewerber interessant bleiben.   

 

Akzeptanz neuer Zahlungsarten verbessert das Kundenerlebnis

Yessine Alvarez von der Credit Research Foundation (CRF) in den USA erörterte die jüngsten Trends der Debitorenbuchhaltung. Den CRF-Daten zufolge ist die Effektivität des Forderungsmanagements von 81,5 im Jahr 2020 auf 87,00 im Jahr 2021 gestiegen. Die DSO sank von 41,56 im Jahr 2020 auf 37,71 im Jahr 2021, was ein gutes Anzeichen für eine Erholung ist. Was die Zahlungsmodalitäten anbelangt, so sind die CRF-Mitglieder der Meinung, dass Flexibilität von zentraler Bedeutung und ein wesentlicher Bestandteil der Customer Experience ist. Die wichtigsten Zahlungsmethoden in den USA sind nach wie vor ACH, Kreditkarte und Scheck, wobei die Wahl der Zahlungsmethoden in der Regel branchen- und kundenspezifisch ist. Alvarez stellt fest, dass die Akzeptanz mehrerer Zahlungsarten zugenommen hat, einschließlich B2C-Lösungen wie Venmo und PayPal.  

 

Kreditmanagement verbessern durch Zusammenarbeit mit Vertrieb und Beschaffung

Laut Ludo Theunissen von der FECMA, der europäischen Organisation von Kreditverbänden, waren große, etablierte Unternehmen besser für die Krise gerüstet, da sie auf hohe Reserven zurückgreifen konnten. Damit waren sie in der Lage, ihre Kunden mit Zahlungsplänen und längeren Zahlungsfristen zu unterstützen. Allerdings können alle Unternehmen gerade in diesen Zeiten von einem guten Kredit- und Forderungsmanagement profitieren. Wenn die staatlichen Unterstützungsmaßnahmen auslaufen, werden die Insolvenzen vermutlich zunehmen. Kreditmanager müssen die Insolvenzrisiken von Kunden einschätzen, verwalten und bearbeiten sowie zugehörige Lieferanten und Wettbewerber monitoren. Zentralisierte Daten sind ein erster Schritt, darüber hinaus sollten Kreditmanager partnerschaftlich mit Vertrieb, Beschaffung und anderen internen Stakeholdern zusammenarbeiten, um das Unternehmen vor Risiken zu schützen.  

Das Betrugsrisiko nimmt zu - schließen Sie Prozesslücken mit einem Suite-Ansatz 

Bild 3Wir haben mit Andrew Bartolini von Ardent Partners über die wichtigsten Trends und Prognosen für die Kreditorenbuchhaltung im Jahr 2022 gesprochen. Ihren Untersuchungen zufolge verzeichneten Unternehmen in den letzten zwei Jahren einen Anstieg der Betrugsversuche im B2B-Bereich um 250 %. Das steigende Betrugsrisiko und die unnötigen Ineffizienzen, die durch manuelle und unzusammenhängende Prozesse entstehen, sind der Grund dafür, dass 62 % der Unternehmen bei der digitalen Transformation einen Suite-Ansatz verfolgen. Laut Bartolini können Unternehmen durch die Verschlankung der Kreditoren- und Zahlungsworkflows sowie durch den Einsatz von Lösungen mit einer gemeinsamen Navigation und einem gemeinsamen Datenmodell die Benutzerakzeptanz erhöhen, die Effizienz steigern und einen größeren Wert für alle Beteiligten schaffen.

 

Treasurer müssen im Jahr 2022 strategische Beziehungen aufbauen

Tom Hunt von AFP und Thomas Schräder von PwC gaben uns einen Überblick über die jüngsten Trends zur Transformation des Finanzwesens. Im Jahr 2021 hat das Cashflow-Forecasting nach wie vor höchste Priorität, aber die Rolle des Treasurers verändert sich laut PwC. CFOs erwarten von Treasurern, dass sie als Geschäftspartner agieren, die mit allen Stakeholdern im Unternehmen zusammenarbeiten, um die gesamte Wertschöpfungskette zu verbessern. Die Treasurer von heute müssen in der Lage sein, strategisch zu denken und Beziehungen innerhalb des Unternehmens und zu Partnern aufzubauen, insbesondere wenn sie M&A-Aktivitäten unterstützen sollen. AFP, der US-basierte Verband von Finanzexperten, stimmt dem zu: 84 % der Unternehmen gaben an, dass die richtigen Fähigkeiten der Mitarbeiter unerlässlich sind, um die nächste Krise zu überstehen. Jede Umstrukturierung im Bereich des Treasurys ist herausfordernd, doch Investitionen in Schulungen und Technologien für die erweiterte Rolle der Treasurer werden helfen, dass selbst große multinationale Unternehmen vom Büro oder vom Küchentisch aus funktionieren.  

Die Mehrheit der Unternehmen wird in 2022 den
SAP S/4HANA Evaluierungsprozess beginnen

Bild 4Riz Ahmed von SAPinsider gab Einblicke in eine aktuelle Studie zur Automatisierung im Finanzwesen und SAP S/4HANA. Laut dem "SAP S/4HANA and Central Finance: State of the Market Benchmark Report" vom Mai 2021 haben 40 % der Unternehmen S/4HANA entweder implementiert, implementieren es gerade oder führen Pilotprojekte durch. Während die Pandemie den Übergang zu S/4HANA für viele Unternehmen verzögert hat, bedeutet die Rückkehr zur Normalität, dass mehr als 50 % in Kürze mit dem S/4HANA-Evaluierungsprozess beginnen werden. Ahmed wies darauf hin, dass Finanzleiter von den intelligenten Automatisierungsfunktionen und den fortschrittlichen Analysen der HANA-Plattform profitieren werden und dass SAP-zertifizierte Lösungen wie FS² von Serrala Unternehmen dabei helfen können, die Vorteile der Automatisierung jetzt zu nutzen und diese Vorteile während des Übergangs zu S/4HANA beizubehalten.  

 

Möchten Sie mehr über die neuesten Trends im Finanz- und Treasury-Bereich erfahren? Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Informationen zu unseren nächsten Branchenexperten-Events.   

Jetzt anmelden

Kontaktieren Sie uns!